Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.039 mal aufgerufen
 Chronik: Grosse Kriegszüge
Nerogez Offline

gäste ex-hydrant

Beiträge: 293

11.02.2006 23:59
31. Schlachtzug(11.02.2006) Molten Core antworten
Was passiert wenn sich 40 Hydranten zusammenraufen und sich in den Blackrock begeben? - Genau, sie schaffen es das erste mal in nur einem Tag von den ersten Riesen bis zum Feuerfürsten höchstpersönlich (oder wie sich heute zeigte, auch nicht so ganz) vorzudringen.

Rückblick:

> Erster LEGENDÄRER DROPP, Fesseln des Windsuchers, Geddon, (gz Erock!)
> Magier-Tag: Unsere Mages hatten heute ein Dropglück das bei dieser Klasse eher selten ist
> Ein sehr schneller Run, mit einigen Missgeschicken die uns zum Ende hin wiederfuhren
> Erster Run ohne Battlerezzer (aufgrund Patch)

Zu Beginn herrschte unter uns ein bisschen Sorge da Dandar und Schaballa Probleme mit ihren Computern hatten. Doch dank einiger engagierter Spieler (Cab, Zabbler, etc.) hatten wir um 15.10 doch eine halbwegs ausgewogene Gruppe auf die Beine gestellt.
Kurz vor Beginn kamen unser Leader und die Schatzmeisterin doch noch und die Gruppe ging munter ans Werk.
Lucifron, Magmadar und Gehennas waren kein Problem, bei Garr durfte sich Leviathanus, seines Zeichens Paladin erstmal in MC als Offtank beweisen und meisterte diese Herausforderung mit Bravur.

Als sich Dandar an den Loot von Geddon ran machte war im TS nur mehr ein Gejaule in Mischung mit Freudenschreien zu hören, was uns alle schon ohne Lootlink vermuten ließ was uns der Baron hinterließ:
Fesseln des Windsuchers http://www.thotbott.com/?i=37684
Unser erster legendärer Dropp wurde unter den MTs Calysta und Erock verlost.
Erock hatte diesmal den goldenen Wurf gemacht und Calysta mit 52 zu 25 untergraben. An dieser Stelle, Glückwunsch Erock! (und sry an Caly)

Angekommen bei Shazzrah legten wir einen großartigen Bosskill hin, obwohl er uns immer einige Probleme bereitet hat. Ein dickes Lob an die Gruppe.
Auf dem Weg zu Sulfuron schlichen sich die ersten Fehler ein.
Da nun einige Kernhunde ihre Kreise zogen hatten wir Schwierigkeiten mit den Pulls, wohl angemerkt, dass diese Kernhunde normalerweise nicht dort waren hätten sein müssen. (was genau der Grund dafür war weiß ich leider nicht)

Sulfuron, unser Wut-Ablass-Boss, lag innerhalb 110 Sek (exkl. Adds).
Weiter bei Golemagg war außer einem kurzen Aggroverlust den Calysta aber wieder wettmachte nichts Ungewöhnliches.

Majordomus Executus war da schon gefährlicher, unter anderem musste sich unser Druide Tewar als Bär zum Tanken zur Verfügung stellen.
Knapp aber doch segneten die 8 Priester und Krieger das Zeitliche und Majordomus ergab sich wie gewohnt.

Nun gings ans Eingemachte, ab nach IF reparieren, dann SW für den Dunkelmond-Buff. Geplant war zwar auch den Onykopf aufzuhängen, dass uns aber wegen dem Despawn des Questziels verwährt wurde.
Also ab nach UBRS, FR-Buff geholt, und ab nach MC.
Leider erlagen 2/3 der Hydranten zwei wütenden Riesen - die Stimmung war am Boden.

Man kann zwar glauben, dass es nicht schlimmer kommen kann, aber wir wurden eines Besseren belehrt.
Majordomus war entweder despawnt oder gar nie in Ragnaros Höhle angekommen, somit kein hammerschwingender Feuerelementar.
Möglicherweise war es auch ein Bug, oder die Despawnzeiten wurden im letzten Patch verändert.

Zum Schluß:
Lasst den Kopf nicht hängen Leute! sowas kann nunmal passieren und es hat niemand etwas verloren.
Gewonnen haben alle was, die Gewissheit, dass wir in der Lage sind MC an einem Samstag durchzusausen.

Morlon Offline

Offizier & Member-Scout

Beiträge: 150

12.02.2006 02:16
#2 RE: 31. Schlachtzug(11.02.2006) Molten Core antworten

Das war ein sehr abwechslungsreicher run mit höhen, tiefen und vielen emutionen.
Ich wüsste nicht was man bei Nerogez ergänzen müsste, ein Run über den man später schmunzeln wird.
Vorallem möchte ich aber noch mal erwähnen das es zum großteil ein fantastischer run war, wenn man nur bedenckt
das im zweiten teil nur 4 Krieger da waren, wie Levi gezeigt hat das ein Pala wenns hart auf hart kommt sehr gut tanken
kann und wie Tewar weit über unsere vorstellungen bei Majo mitangepackt hat (und zwar sehr erfolgreich!)

Ich habe mich königlich amüssiert

Gruß Morlon.

Dustus Offline

Stammgruppe

Beiträge: 113

12.02.2006 02:34
#3 RE: 31. Schlachtzug(11.02.2006) Molten Core antworten

Trauer und Amut am Ende des runs

Aber freude und hoffnung bei Geddon


Hoffe mal das wir beim nextenmal mehr glück haben

Dandar Offline

Gründer der Hydranten


Beiträge: 1.344

12.02.2006 08:25
#4 RE: 31. Schlachtzug(11.02.2006) Molten Core antworten

Zunächst möchte ich um Verzeihung für mein (und Schaballas) zu spätes Erscheinen zum Raid bitten. Ich war am Samstag seit 8:00 Uhr vor meinem PC, um ihn wieder ans Netz zu kriegen. Die Ursache war entweder ein Virus oder eine kaputte UMTS-Karte. Nach Neuinstallation des Systems, Besuchen des UMTS-Shops und Einbau einer neuen Karte, ging es wieder . Dementsprechend kaputt war ich dann auch den ganzen Raid über .

Ansonsten habe ich Nerogez ausführlicher, schöner Beschreibung nicht mehr viel hinzuzufügen.
-Morlon hat sich als Tank bei den Bossen bis Gehennas bewährt.
-Wenn man MC am Stück macht, hat man es mit mehr Hunden etc. zu tun. (Magmadar am Donnerstag tot -> Hunde Sa weg).
-bei Majordomus hat sich die vielseitigkeit der Druiden gezeigt.
-Die Buff-Geschichte: Der Raidleiter sollte zukünftig in der Instanz bleiben. Ony-Buff können wir getrost vergessen, geht ja auch ohne. In Zukunft direkt nach IF, schnell reppen, und dann Zauberbinder-Buff abholen, wie gestern.
-Die beiden Pulls auf dem Weg zu Ragnaros, naja, es war spät und der run war lang, alle waren mit dem nerven am boden.

Nur weil wir gestern Ragnaros nicht bekommen haben, war ja der Raid nicht umsonst. Diese Woche war sicher ziemlich anstrengend für die Hydranten, weil wir einerseits in BWL neu eingestiegen sind, und andererseits MC an einem Tag (fast) gemacht haben. Da sind ein paar Pannen möglich. Ich denke zurück an unsereren ersten Run, wo kein Luzifron da war .

Viele Grüsse!
Dandar

Martha Offline

Stammgruppe


Beiträge: 113

12.02.2006 13:27
#5 RE: 31. Schlachtzug(11.02.2006) Molten Core antworten

ich sag nur WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH !!! ARRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR!!! RAGNAROS WEG WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!


sonst super raid^^
und nochma GZ an Erock und seinem Legendären dropp

ErOcK Offline

Stammgruppe


Beiträge: 150

12.02.2006 19:10
#6 RE: 31. Schlachtzug(11.02.2006) Molten Core antworten

Hallo Hydranten

Ich möchte mich an dieser Stelle mal bedanken für den drop meines Lebens in WOW. das war ein langer Weg biss dahin und wird sicherlich noch ein langer Weg werden biss ich DAS Schwert mein nennen kann. aber mit so einer tollen Gruppe wie wir es mitlerweile sind denke ich schon das es klappt.

PS
Ich hatte beinahe nen Herzinfarkt Mann

Nerogez Offline

gäste ex-hydrant

Beiträge: 293

12.02.2006 19:27
#7 RE: 31. Schlachtzug(11.02.2006) Molten Core antworten

Benötigt wird nun nurmehr die andere Hälfte der Fesseln und ein Ragnaroskill.
Dann müssen nur mehr die BWL-Bosse günstig droppen und es kann beginnen.

Information zum Elementiumerz:

Ich (Nerogez) und Tungdilon sind schon in der Lage es zu verhütten, somit sind wir befähigt das Schwert zu schmieden auch ohne an Broodlord Lashlayer vorbei zu sein.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor